Unser Stadtteil > Die Oststadt und Rammersweier

17 Dez 2011, Geposted von Team

Die Oststadt und Rammersweier

Oststadt
Die Oststadt ist mit über 13000 Einwohnern aus über 30 Nationen Offenburgs größter und buntester Stadtteil. Zur Oststadt gehört alles was „hinter den Bahnschienen“ liegt, aber nicht die Ortsteile Rammersweier und Zell-Weierbach. Die Oststadt ist sehr verschieden, was sich schon an der Architektur ablesen lässt. Weil der Stadtteil so groß ist, wird zwischen südlicher Oststadt und Nord-Oststadt unterschieden. Die Grenze zwischen Süd und Nord ist die Zeller-Straße. Die Kinder südlich der Zeller-Straße besuchen die Georg-Monsch-Grundschule, die Kinder nördlich die Anne-Frank-Schule. Das Bunte Haus liegt mitten in der Nord-Oststadt und kooperiert mit der Anne-Frank-Schule sowie anderen Einrichtungen des Stadtteils.

Rammersweier
Das ehemalige Dorf Rammersweier gehört seit 1971 zu Offenburg und ist schon längst mit Zell-Weierbach und der Oststadt zusammen gewachsen. Der dörfliche Charakter zeichnet den Stadtteil mit seinen 2500 Einwohnern aber immer noch aus, wie man an den schönen Bauernhäusern und den Reben sieht. Rammersweier ist bekannt für seinen Mountainbike-Wettkämpfe. Der Ortsteil hat einen Kindergarten, eine Grundschule, eine Kindertagesstätte die zur katholischen Einrichtung „Haus des Lebens“ gehört sowie ein lebendiges und vorbildliches Vereinsleben. Die Freie Waldorfschule ist ebenfalls in Rammersweier angesiedelt. Das Bunte Haus ist in Rammersweier für den Jugendraum (Clubraum) Am Pflenziger (beim Minigigolfplatz) zuständig.

Hier wird Ihnen unser Standort in Google-Maps angezeigt.

 

Posting your comment...

http://www.buntes-haus-offenburg.de/wp-content/themes/press