Alle Blogeinträge > Blog > Alle Blogeinträge > Jugendprojekt „Besuch in Ankara“ mit dem Bunten Haus
Jugendprojekt „Besuch in Ankara“ mit dem Bunten Haus

19 Nov 2013, Geposted von Team in Alle Blogeinträge, Jugendliche, keine Kommentare.

Jugendprojekt „Besuch in Ankara“ mit dem Bunten Haus


Reisen bildet! Unter diesem Motto flogen vom 24. bis 29. Oktober 2013 zwölf Mädchen im Alter von 14 und 18 Jahren und vier BetreuerInnen in die türkische Hauptstadt Ankara.

Die Idee entstand nachdem 2012 türkische PädagogInnen zwecks Fachaustauschs nach Deutschland reisten und nach einem Besuch des Bunten Haus zu einem Besuch einluden. Ziele der Reise waren die Förderung von verschiedenen sozialen Kompetenzen, einen sensiblen Blick für andere Kulturen zu schärfen und die Möglichkeit der Selbstreflektion einzuüben.

Das Besondere dabei war, dass ein Teil der mitgereisten Mädchen türkischstämmige Eltern hat. Diese Jugendlichen hatten für die Gruppe eine besondere Aufgabe: Sie übersetzten bei Besichtigungen und dem Austausch mit den Menschen in Ankara,  klärten über Kultur, Tradition und Regeln im Umgang auf. Schon im Vorfeld der Reise haben die türkischstämmigen Eltern und Jugendlichen die Reisegruppe über türkische Bräuche und Sitten informiert. Während der Reise wurde besonders von den türkischstämmigen Mädchen ihre Rolle als deutsch-Türken oder türkisch-Deutsche reflektiert. Was für ein Gefühl ist es, obwohl in Deutschland geboren und sozialisiert, dennoch stets als „Ausländer“ betrachtet zu werden, aber in der Türkei sich ebenfalls als Fremde wahrzunehmen und als solche erkannt zu werden?

Geboten wurde den TeilnehmerInnen ein buntes Rahmenprogramm: Sie wurden eingeladen verschiedene soziale Einrichtungen kennen zu lernen, wie ein staatliches Kinder- und Waisenheim, ein inklusives Stadtteil- und Familienzentrum, ein Frauenhilfsprojekt sowie eine Einrichtung für Straßenkinder. Somit konnte ein vertiefter Einblick in das Sozialsystem der Türkei gewonnen werden.

Genauso stand aber auch kulturelles im Fokus des Besuchs. So gab es einen Vormittag in der Atatürk-Gedenkstätte, einen Besuch von Ankaras größter Moschee und der alten Zitadelle und dem Altstadtviertel „Kizilay“ mit seinem orientalischen Flair. Aber auch für genügend Freizeitmöglichkeiten war gesorgt: Touren durch Ankaras interessante Märkte und der Besuch zweier Freizeitparks. Eine ganz besondere Erfahrung war die Einladung zu einer ansässigen Familie, die mit einigen der mitgereisten Jugendlichen verwandt ist. Hier erhielt die Gruppe einen intensiven Einblick in die türkische Gastfreundschaft und es gab genügend Gelegenheiten viele Fragen zu Bräuchen und Kultur zu stellen.

Finanziell unterstützt wurde das Projekt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband. Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei den helfenden Händen vor Ort, v.a. Herrn Dernek und Herrn Tomambay, sowie der uns begleitenden gastgebenden Familie und ganz speziell Herrn Basri Askin vom Paritätischen Landesverbandes Stuttgart für seine unermüdliche Hilfe und Herzblut.

Fotos von dieser Reise befinden sich auf unserer Homepage hier.

http://www.buntes-haus-offenburg.de/wp-content/themes/press